„Energie ist der Treibstoff des Lebens“

(Artur Tränkle)

Gesundheitsprinzip

 

Prävention bedeutet Bescheid zu wissen, was im eigenen Körper vorgeht, welche Schwachstellen, Belastungen, Nährstoffmängel vorhanden sind und bei welchen Prozessen der Körper Unterstützung braucht, bevor er in die Schieflage gerät und sich Krankheit entwickelt.

Welche Voraussetzungen benötigt der Körper für optimale Zellgesundheit?

  • Innere Ordnung (Biophotonen)
  • Regulation - Regeneration
  • Zellspannung
  • Versorgung - Gesundes Darmmillieu
  • Entsorgung - Funktionierende Entgiftung
  • Steuerung - veg. Nervensystem
  • Genetik - Epigenetik

Gesundheit bedeutet optimale Zellenergie und Zellspannung (-90 bis -70 mV). Krankheit ist somit nichts Selbstständiges, sondern eine Folgeerscheinung geschwächter Lebenskraft. 

 

Zur Gesundheitsanalyse

 

Was beeinflusst die Gesundheit?

  • Nährstoffe

    Fehlende Mineralien und Vitamine / / / Ungesundes Darmmillieu

  • Störfelder

    Elektrosmog / Geopathie / / / Zahnherde (Wurzelbehandelte Zähne, Nicos, Amalgam) / / / Allergene (Nahrungsmittel, Pollen, Tierhaare, Hausstaub etc.) / / / Narben

  • Redoxpotential

    Freie Radikale / / / Oxidativer Stress / / / Elektronenmangel

  • Mangelnde Entgiftung

    Schwermetallen / / / Umweltbelastungen / / / Entgiftungsblockade KPU/HPU

  • Ernährung

    Fertignahrung / / / Übersäuerung (pH Wert)

  • Stress

    Vegetatives Nervensystem / / / Regeneration / / / Schlaf

  • Mangelnder Sauerstoff

    Bewegung / / / Atmung / / / Wasser / / / Natur

  • 1

Die 4 Schritte der Gesundheitsanalyse